Die Bengal Katze: Alle Infos zur Rasse & Haltung

0

Die Bengal Katze ist ein sehr freundliches Wesen, die von ihren Besitzern viel Aufmerksamkeit benötigt. Sie sticht besonders durch ihr Aussehen hervor. In Haushalten ist sie nicht ganz so oft zu finden, da sie etwas exotisch ist und man auch bei der Pflege einiges beachten muss. Mehr über die Bengal Katze erfährst du in diesem Ratgeber.

Bengal Katze Ratgeber

Die Bengalkatze ist eine Rassekatze, die aus der Kreuzung der asiatischen Leopardenkatze – eine Wildkatze – mit einer kurzhaarigen Hauskatze hervorging. Damit gehört die Bengalkatze zu den Hybriden. Besonders ihr Aussehen ist sehr extravagant, weshalb sie zu den Exoten gehört. Bei der Haltung gibt es einige Punkte zu beachten, doch wir verraten dir im Bengal Katze Ratgeber alles wissenswerte.

Bengal Katze Aussehen

Eine Bengal Katze erinnert durch ihr asiatisches Aussehen sehr an ihre Vorfahren. Im Großen und Ganzen kann man sagen, dass diese Katzen vom Äußeren her sehr einer Leopardenkatze ähneln. Sie hat ein helles Fell, das sehr dicht und kurz ist.

Die Katze weist unterschiedliche Musterungen in den Farben seal sepia, brown, snow und seal mink auf. Das sind sozusagen die Musterungen einer Leopardenkatze.

Der Körper der Katze ist sehr muskulös und relativ groß. Doch ist ihr Körperbau zur gleichen Zeit auch elegant und geschmeidig. Die Katze verfügt über sehr kräftige Beine. Die Bengal Katze hat einen geringelten Schwanz, der bis zum Ende hin etwas dunkler wird. Im Verhältnis zu ihrem Körper wirkt der Kopf eher klein.

Die Ohren der Katze haben gerundete Spitzen und sind ebenfalls etwas kleiner. Die Katze hat ein großes „M“ auf ihrer Stirn, das sogenannte Skarabäus-Zeichen, was ihr Merkmal ist.  Die Katze hat darüber hinaus an ihren Augenlidern sehr dunkle Lidstriche, wodurch ihre Augen wunderschön betont werden.

Bengal Katze Geschichte

Die heutige Bengal Katze stammt aus einer Kreuzung einer schwarzen Hauskatze und einer wilden Leopardenkatze ab. Im Jahre 1963 verpaarte eine Genetikerin diese beiden Katzen. Diese führte die Zucht auch fort. Im Jahre 1972 nahm sie einige weibliche Hybriden auf.

Ebenfalls wurde bei der Entstehung dieser Rasse Siamkatzen und Burmesen verwendet. So ist eine Katzenrasse entstanden, die an eine wilde Bengalkatze erinnert. Jedoch eignet sich diese vom Wesen her auch bestens als Hauskatze. Heute werden die Katzen nur noch reinerbig gezüchtet. Es werden sozusagen keine anderen Rassen dazu verwendet. Die Bengal Katze ist bei uns in Europa auch als Leopardette bekannt.

Bengal Katze Informationen
©markt.de

Bengal Katze Charakter

Obwohl die Katze vom Äußerlichen her etwas aggressiv erscheint, hat sie einen sehr freundlichen und anhänglichen Charakter. Eine Bengal Katze hat immer sehr viel zu erzählen, sie ist sozusagen äußerst kommunikativ. Sie miaut, plaudert und gurrt ausgiebig mit ihrem Halter.

Die Katze schätzt den Körperkontakt zum Besitzer sehr und möchte am liebsten den ganzen Tag lang gestreichelt und gekuschelt werden. Eine sehr kuriose Eigenschaft dieser Katze ist es zudem, dass sie das Wasser liebt. Sie würde sich über ein Planschbecken einmal in der Woche mit Sicherheit sehr freuen.

Empfehlenswerte Bücher über Bengale Katzen

Bengal Katze Haltung & Pflege

Die Bengal Katze liebt die Bewegung. Sie ist eine richtige Sportlerin und verfügt über eine enorme Sprungkraft. Die Katze mag es absolut nicht, wenn sie den ganzen Tag faul herumliegen sollte, das bedeutet, dass du darauf achten solltest, dass sich die Katze ausgiebig bewegt.

Wird der Katze mal langweilig, dann sucht sich selbst eine Beschäftigungsmöglichkeit. Regale können schnell von der Bengal Katze abgeräumt und Schränke ausgeräumt werden. Aus diesem Grund empfiehlt es sich auch, dass man nicht nur eine Bengal Katze zu Hause haltet, sondern zwei.

Wenn die Katze tagsüber über einen langen Zeitraum alleine zu Hause bleiben muss, freut sie sich bestimmt, wenn sie einen Spielgefährten hat. Jedoch sollte man auch wissen, dass die Katze generell keine reine Wohnungshaltung ist, sie ist am glücklichsten, wenn sie etwas Freigang hat. Deshalb ist es vom Vorteil, wenn du einen Garten hast, in welchen sich die Katze etwas austoben kann.

Hingegen muss man bei der Fellpflege nicht viel Zeit aufwenden. Dadurch die Katze sehr reinlich ist, pflegt sie ihren Pelz selbst. Jedoch genießt es die Bengalkatze, wenn sie hin und wieder gebürstet wird. Es reicht vollkommen aus, wenn du die Katze einmal in der Woche bürstest und ein wenig verwöhnst. Achte bei der Fellpflege immer darauf, dass die Katze keine Zecken, Flöhe oder Milben hat.

Bengal Katze Haltung

Bengalekatze kaufen

Bengal Katzen sind etwas teurer und genau deshalb sollte man auch beim Kauf einer solchen Katze äußerst vorsichtig sein. Kaufe die Kitten unbedingt bei einem Züchter, der seriös und vertrauenswürdig ist.

Bei solchen Katzen sollte man auch keinen Fall auf irgendwelche Schnäppchenangebote reinfallen. Immer wieder findet man in Kleinanzeigenportalen billige Angebote dieser Katzen. Doch werden solche Katzen nicht artgerecht gezüchtet. In den meisten Fällen sind die Katzen auch krank. Vielleicht handelt es sich bei diesen Katzen gar nicht um eine Bengal Katze. Daher sollte man von Zoofachhandlungen und Kleinanzeigen unbedingt Abstand halten.

Kauft man eine Bengal Katze bei einem seriösen Züchter, muss man mit einem Preis von etwa 1000 Euro rechnen. Bevor du dir die Katze kaufst, solltest du dir auch die Eltern der Katze ansehen. So kannst du von Anfang an möglich Fehler ausschließen.

FAZIT: Bengal Katze

Die Bengal Katze ist etwas teuer und sie benötigt auch viel Beschäftigung. Aus diesem Grund eignet sie sich nicht für jeden. Zwei Katzen wären besser, jedoch ist es dann eine teure Angelegenheit. Wenn du ihr nicht ausreichend Zeit und Aufmerksamkeit, sowie genügend Freiraum und Auslauf bieten kannst, solltest du dich für eine andere Rasse entscheiden.

Falls du noch weitere Fragen hast, welche wir im Bengal Katze Ratgeber nicht beantwortet haben, hinterlasse uns einfach einen Kommentar. Hast du dich für eine Bengal Katze entschieden? Über deine Erfahrungen mit der Katze würden wir uns freuen.

(Visited 6 times, 1 visits today)
Share.

Leave A Reply